Zufriedene Gesichter spiegelten, an der Deutschen Meisterschaft der Junioren die gezeigten Leistungen der beiden Radakrobaten Pauline Bardenheier und Niklas Hannappel vom  FC Dorndorf wieder. Die aus allen Nähten platzende  Schwabenlandhalle in Nufringen war am 27.und 28.Mai Austragungsort  dieser hochkarätig besetzen Meisterschaft.

Für die Junioren ist dies der Höhepunkt der Saison und somit für 5 Minuten, der Augenblick wofür man in der Vergangenheit hart trainiert hat und sich mehrfach qualifizieren musste.

30 Übungen gilt es möglichst ohne wackeln und Unsicherheiten flüssig aneinander zu reihen. Für die Zuschauer ist die Wertung der Kampfrichter live auf einer Leinwand zu verfolgen.

Die Juniorenklasse U19,  in der Niklas Hannappel gemeldet hatte, startete  bereits am Samstagabend.

Er konnte sein Programm mit nur leichten Abwertungen präsentieren und erreichte einen guten 13. Platz, mit dem sich auch sein Trainer Erwin Jung zufrieden zeigte.

Der Sonntag war den Juniorinnen U19 vorbehalten. Hierfür hatte sich Pauline Bardenheier beim Halbfinale in Lieme qualifiziert.

Trotz einer Unsicherheit am Beginn der Kür zeigte Sie sich im Anschluss Nervenstark und konnte mit einem guten Endresultat den 14.Platz erreichen.

Beide Akteure haben nicht nur den FC Dorndorf würdig vertreten, sondern auch den Hessischen Radfahrverband, der in diesem Jahr  infolge der Qualifikationen  nur 4 Starter zur Deutschen Juniorenmeisterschaft entsenden konnte.

Unsere Sponsoren
<<  Dezember 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  7  8  9
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31