FC Dorndorf II – FSG Dauborn/Neesbach 1:6 (1:3)

Kreisliga A Limburg/Weilburg
Sonntag, den 15.04.2018, 15:45 h
Pressestelle: FC Dorndorf von Wolfgang Blaum

Spielbericht: Dem FCD gelang endlich einmal wieder ein Führungstor und dass schon kurz nach Spielbeginn durch Michael Schick, dessen Kopfball sich nach einer Ecke ins Tor der FSG senkte. Zwei Minuten hatte sogar Großmann die Möglichkeit zu erhöhen, doch sein Schuss senkte sich gerade noch über die Latte. Der gute Beginn war offensichtlich kein gutes Omen, denn Gäste entwickelten fortan Druck nach vorne und es gelang ihnen nach einem Angriff über die linke Seite durch  Ben Hadj Ali der Ausgleich, als dieser den Ball an dem herausstützenden FCD-Keeper Zahn vorbei ins Netz schob. Wenig später traf Arnold das Gebälk des FCD-Tores und kurz darauf verlängerte Ben Hadj Ali mit dem Hinterkopf den Ball über Zahn hinweg zum 1:2 ins FCD-Gehäuse. Kurz zuvor hatte der Schiri ein klares Foulspiel im Mittelfeld übersehen, so dass es nie zu diesem Spielzug gekommen wäre. Noch vor dem Seitenwechsel erhöhte Abe, der im Strafraum angespielt wurde und den Ball durch zwei FCD-Abwehrspieler hindurchspitzelte auf 1:3. Die Gastgeber hatten sich für die zweite Hälfte einiges vorgenommen. Nach einem sehenswerten Spielzug, den Groß aus dem Mittelfeld eingeleitet hatte, passte Flo Schick auf Philipp, der Maeurer zu einer Glanztat veranlasste und dessen Schuss gerade noch gegen die Latte bugsierte. Dann ein Freistoß aus dem Dorndorfer Mittelfeld. Flo Schick führte schnell aus. Der Schiri wollte aber die Mauer stellen, worauf der Ausführende ausdrücklich keinen Wert gelegte hatte. Daraufhin sah Schick eine unverständliche gelb-rote Karte. Kurz darauf verzeichnete die FSG durch Abe einen Pfostentreffer. In der Schlussphase fielen dann gegen einen dezimierten Gastgeber die Tore, wie reife Früchte. Zunächst wurde Kusuda auf rechts angespielt und zirkelte den Ball mit Hilfe des Pfostens in die linke unter Torecke. Wenig später kam der flinke Japaner erneut zum Schuss, doch diesmal parierte Zahn stark. Besser machte es dann Abe, der wunderschön von Kusuda angespielt wurde und das 1:5 markierte. Schließlich musste auch noch FCD-Akteur Rduch überraschend mit Rot das Feld verlassen, so dass die Gäste leichtes Spiel hatten und durch Kusuda, diesmal jedoch klar im Abseits, den Endstand erzielten. Nicht die Niederlage, sehr wohl aber die Höhe dieser, war den vielen fragwürdigen Entscheidungen des Referees geschuldet. Schade drum, eigentlich sollen die Akteure den Spielverlauf bestimmen.

FC Dorndorf II: Johann Zahn, Luca Weyer (65. Henry Lahnstein),  Lukas Stillger (46. Philipp Stahl), Michael Schick, Manuel Groß (78. Christopher Müller), Jonas Lahnstein, Luis Schmidt, Martin Rduch, Mario Großmann, Florian Schick, Jonas Philipp, Ergänzungsspieler: Mathias Jung, Lukas Lahnstein, Robin Dobischok

FSG Dauborn/Neesbach: Marcel Maeuer, Nico Schneider, Matthias Coester, Gereon Coester, Chiheb Ben Hadj Ali, Takashi Nomura, Rami Gorais, Joscha Arnold, Junichi Abe, Markus Bozan, Keisuke Kusuda, Ergänzungsspieler: Mario Klein, Simon Göpfer, Andre Maurice Stubig, Marco Heymann, Daniele Grimaldini

Tore: 1:0 Michael Schick (3.), 1:1, 1:2 Chiheb Ben Hadj Ali (23., 31), 1:3 Junichi Abe (42.), 1:4 Keisuke Kusuda (75.) 1:5 Junichi Abe (84.), 1:6 Keisuke Kusuda ((88.)

Schiedsrichter: Nils Dyck

Zuschauer: 50

Unsere Sponsoren
<<  November 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
2627282930