FC Dorndorf II – RSV Weyer II 2:4 (0:1)

Kreisliga A Limburg/Weilburg Montag, den 02.04.2018, 15:00 h Pressestelle: FC Dorndorf von Wolfgang Blaum

Spielbericht: Beide Mannschaften boten eine ansehnliche und vor allem flotte A-Liga-Partie. Dabei überwogen bei den Gästen die spielerischen Elemente, währenddessen die Gastgeber über den Kampf ins Spiel fanden. Nach der Anfangsviertelstunde entwickelten sich dann auch erste Tormöglichkeiten. So hatte Flo Schick nach schönem Anspiel von Wilhelmy die Möglichkeit zur Führung für den FCD, doch sein Ball ging knapp am Gehäuse des RSV vorbei. Schon im Gegenzug hatten die Gäste eine gute Gelegenheit durch Weber, nachdem dieser freistehend angespielt wurde und verzog. Wenig später fand Weber nach einem Alleingang über links in FCD-Keeper Kremer seinen Meister, der geschickt den Winkel verkürzt hatte. Danach beruhigte sich das Spiel und die Szenen vor den Toren sollten erst wieder in der Schlussphase der ersten Halbzeit spektakulär werden. Zunächst köpfte der wieselflinke Wind für den RSV den Ball nach einer Ecke nur um Zentimeter am FCD-Gehäuse vorbei. Auf der Gegenseite versuchte sich Flo Schick mit einem direkten Freistoß doch RSV Keeper Lohr zeigte sich auf dem Posten. Kurz darauf versuchte sich Müller auf der Gegenseite mit einer Direktabnahme, doch das Geschoss blieb in der gut gestaffelten RSV-Defensive hängen. Ihm gleich tat es Brahm vor dem Dorndorfer Tor, doch Kremer parierte prächtig. Wenig später hatte Flo Schick nachmals eine gute Gelegenheit, nachdem er von Wilhelmy bedient wurde, doch sein wuchtiger Schuss ging um Zentimeter am rechten oberen Torwinkel vorbei. Mehr Glück hatte der RSV, als Wind unmittelbar vor der Pause halblinks angespielt wurde und für Kremer unhaltbar zum 0:1 vollstreckte. Nach dem Seitenwechsel dann ein erneuter Schock für die abstiegsbedrohten Gastgeber. Nach einem Freistoß von der rechten Seite vollstreckte Brahm zum 0:2. Durch einen umstrittenen Foulelfmeter erhöhten die Weyerer durch Loresch auf 0:3. Wer jetzt geglaubt hatte, die Partie sei entschieden, unterschätzte den Kampfgeist der Heimmannschaft. Zunächst verlängerte Flo Schick einen Freistoß von Müller per Kopf, doch Lohr konnte nur noch abklatschen und Stahl feuerte das Leder in die RSV- Maschen zum Anschlusstreffer. Nach einem weiteren Freistoß aus dem Dorndorfer Mittelfeld vollstreckte Flo Schick per Kopf zum 2:3. Beide Mannschaften versuchten sich bis in die Schlussphase mit Angriffsfußball. Mit etwas Glück nach einem schnellen Angriff des RSV über die linke Seite bekam schließlich Weber seinen Fuß zwischen die scharfe Hereingabe und spitzelte die Kugel zum 2:4 Endstand ins FCD-Gehäuse.

FC Dorndorf II: Niklas Kremer, Janis Weyer (45. Lukas Ehl),  Lukas Stillger, Michael Schick, Christopher Müller, Philipp Stahl (87. Mathias Jung), Jonas Lahnstein, , Marco Jung, Mario Großmann, Florian Schick, Thomas Wilhelmy. Ergänzungsspieler: Jonas Philipp

RSV Weyer II: Robert Lohr, Tim Mattersberger, Lucas Winkler, Pierre Roth, Artur Loresch, Murat Katik, Tom Weber, David Brahm, Kevin Haibach, Malte Weber, Timo Wind, Ergänzungsspieler: Kevin Schoenbach, Akcakaya Serkan, Ismail Haymann

Tore: 0:1 Timo Wind (45.), 0:2 David Brahm (48.), 0:3 Artur Loresch (62./FE), 1:3 Philipp Stahl (64.), 2:3 Florian Schick (69.), 2:4 Tom Weber (87.) 

Schiedsrichter: Stefan Glasauer, Schönbach

Zuschauer: 40

Unsere Sponsoren
<<  Oktober 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  1  2  3  4  5  6  7
  8  91011121314
15161718192021
22232425262728
293031