FC Dorndorf II – SV Thalheim  2:2  (1:1)

Kreisliga A Limburg/Weilburg Samstag, den 21.10.2017, 15:00 h Pressestelle: FC Dorndorf von Wolfgang Blaum

Spielbericht: Trotz der sehr unterschiedlichen Tabellensituation der beiden Mannschaften war es wieder einmal ein typisches Lokalderby mit vielen rassigen Zweikämpfen und einer Vielzahl von Torraumszenen, die die Zuschauer beider Parteien zufriedenstellen sollten.

Die favorisierten Gäste mussten nach einer Viertelstunde den Führungstreffer des FCD hinnehmen, nachdem Arslan am linken Flügel angespielt wurde, den Ball auf den heranstürmenden Marcel Jung bilderbuchmäßig zurückpasste und dieser mit Hilfe des rechten Innenpfosten wunderschön vollstreckte. Mit zunehmender Spieldauer fand der SV besser ins Spiel und erarbeite sich gute Möglichkeiten durch Habel, Konstantinidis und Mehlbaum. Doch entweder ging der Ball knapp am FCD Gehäuse vorbei oder die Abwehr der Gastgeber bot Gegenwehr. Nach einer mustergültigen Flanke von der linken Seite köpfte Eisinger den Ausgleich. Wenig später musste FCD Keeper Zahn sein ganzes Können aufbieten, um einen direkten Freistoß von Konstantinidis aus 22 Metern zu entschärfen. Aber auch der FCD hatte noch vor der Halbzeit die Möglichkeit zur Führung, als Ehl eine Flanke von Marco Jung mit dem Kopf nur um Zentimeter verpasste. Dann hatten die Gastgeber in der Schlussminute der ersten Hälfte gehöriges Glück, denn eine missglückte Abwehr von Rduch landete auf der Querlatte des FCD-Tores. Nach dem Pausentee hatte wiederum der FCD durch Arslan die erste gute Möglichkeit, als dieser am linken Strafraumeck angespielt wurde, doch seinen Torschuss verzog. Fast im Gegenzug wurde Schirloh im FCD Strafraum angespielt, doch Zahn parierte hervorragend. Wenige Minuten später zimmerte Florian Schick aus 28 Metern einen direkten Freistoß an das Gebälk des SV-Tores. Nach einem Eckball von Marco Jung köpfte Arslan in der ihm eigenen Manier das Leder in die Maschen des SV-Tores zur erneuten FCD-Führung. Doch die Freude währte nicht lange, denn nur eine Minute später starte Schirloh einen Angriff über rechts, schlug das Leder parallel zur Torauslinie vor das FCD-Gehäuse, wo Uyanik lauerte und zum Ausgleich einschoss. In der Schlussphase hatten die Gastgeber noch zwei gute Möglichkeiten. Zunächst schlug Florian Schick einen Freistoß in den Fünfer, doch drei FCD-Angreifer stocherten zwar an dem Spielgerät, brachten es aber nicht ins Tor. Letztlich schoss der eingewechselte Lahnstein aus 35 Metern auf das Tor der Gäste, doch SV-Keeper Nazerenko konnte den Ball gerade noch über die Latte lenken. Die zahlreichen Zuschauer konnten sich an einem phasenweise hochklassigen Spiel mit einem gerechten Ausgang erfreuen.

FC Dorndorf II: Johann Zahn, Lukas Ehl, Lukas Stillger, Michael Schick, Philipp Stahl, Marcel Jung (46. Jonas Lahnstein), Marco Jung, Martin Rduch (89. Moritz Immel), Gökhan Arslan (89. Marius Jung), Florian Schick, Benjamin Kegler, Ergänzungsspieler: Luca Weyer

 

SV Thalheim: Andrej Nazarenko, Dennis Habel, Robin Eisinger, Steffen Kleebach, Torben Röser, Thomas Poppe, Timon Konstantinidis, Lars Andres, Dennis Mehlbaum, Jan Hendrik Schierloh, Aytekin Uyanik, Ergänzungsspieler: Louis Eichmann, Maximilian Woitzik, Torben Zey

Tore: 1:0 Marcel Jung (16.), 1:1 Robin Eisinger (35.), 2:1 Gökhan Arslan (68.), 2:2 Aytekin Uyanik (69.)

 

Schiedsrichter: Hubert Dickopf, Waldbrunn

 

Zuschauer: 100

Unsere Sponsoren
<<  September 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  7  8  9
10111213141516
17181920212223
24252627282930