FCD II grüßt als Vizemeister und direkter Aufsteiger in die A-Liga

Kreisliga B-Liga Limburg/Weilburg
Sonntag, den 28.05.2017, 13:00 h
FC Dorndorf II - FC Rubin LIMB/WEILB. 3:2 (1:0)

Pressestelle: FC Dorndorf von Wolfgang Blaum

Spielbericht: Den Gastgebern war es gehörig anzumerken, dass es für sie am heutigen Tage um sehr viel gehen sollte, zumal sie eine bekanntermaßen kampfstarke Truppe erwarteten, die keine Gastgeschenke zu verteilen hatte. Dennoch waren die klareren Torchancen auf Seiten des FCD. Die erste gute Gelegenheit hatten aber die Gäste in der 4. Minute mit einem gefährlichen direkt ausgeführten Freistoß aus 22 Metern, der knapp über die Latte des FCD-Tores strich. Dem folgte eine Reihe von Standards auf der Gegenseite, insbesondere gefährliche Eckbälle, die aber noch nicht das richtige Maß finden sollten. Tanju Tütüncü sollte wieder einmal den Grundstein zur Führung legen, als er in fast aussichtloser Position eine Ecke herausholte, die Marco Jung für Goalgetter Gökhan Arslan mustergültig auflegte und dieser per Kopf das 1:0 erzielte. Aber auch die Gäste hatten wenig später eine gute Gelegenheit durch Alexander Riemer, die Christopher Hieß zu vereiteln wusste. In der Schlussphase der ersten Hälfte waren dann wieder die Dorndorfer am Drücker. Zunächst ballerte Marco Jung einen Freistoß aus 24 Metern gegen das linke Lattenkreuz und kurz darauf streifte ein weiterer Freistoß von Felix Horz am Gehäuse der Gäste vorbei. Felix Horz hatte dann vor dem Seitenwechsel noch eine gute Gelegenheit für seine Mannschaft zu erhöhen, doch auch diesmal ging sein neuerlicher Freistoß von der Strafraumlinie wieder denkbar knapp am Rubin-Tor vorbei. Der Beginn der zweiten Hälfte sollte dann recht turbulent werden. Gökhan Arslan setzte in der 46. Spielminute Marco Jung wunderschön in Szene, doch dessen Lupfer verfehlte das Tor der Gäste. Kurz darauf nagelte Christopher Müller einen Freistoß an die Latte des Gästetores. Nur eine Minute später wurde Gökhan Arslan im Strafraum der Gäste gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte FCD-Kapitän Philipp Stahl in gewohnter Manier zum 2:0. Wer jetzt geglaubt hatte, die Messe sei gelesen, sah sich gehörig getäuscht. Beim nächsten Angriff der Gäste erzielte Andrej Schlej den Anschlusstreffer und brachte den FCD dadurch gehörig in Unruhe, denn kurz darauf erzielte Anatoli Riemer den Ausgleich nach einer mustergültigen Flanke von rechts per Kopf. Die prompte Antwort gab kein anderer, als Gökhan Arslan, der nach einem wunderschönen Anspiel in die Spitze die erneute Führung für den FCD erzielte. Benny Kegler hätte in der Schlussphase den Sack zumachen können, doch er scheitere im Alleingang an Rubin-Keeper Alexander Smocheck, der nach dieser Aktion verletzt ausgewechselt werden musste. Auch auf der Gegenseite verletzte sich kurz darauf Keeper Christopher Hieß, den Sascha Röser ersetzte. Selbst in der Nachspielzeit gaben sich die kampfstarken Gäste noch nicht geschlagen und hatten mit dem Abpfiff noch einen gefährlichen Freistoß aus 28 Metern parat, den sie an die Latte des FCD-Tores schossen. Danach war für die Gastgeber feiern angesagt, hatten sie doch nach einer tollen Saison als Vizemeister den direkten Aufstieg zur A-Liga in der Tasche.

FC Dorndorf II: Christopher Hieß (0. Sascha Röser), Lukas Ehl, Lukas Stillger, Christopher Müller (62. Jonas Lahnstein), Philipp Stahl, Felix Horz, Benjamin Kegler, Martin Rduch, Gökhan Arslan, Tanju Tütüncü, Marco Jung (58. Johann Zahn), Ergänzungsspieler: Marius Jung, Moritz Immel, Mario Grossmann

FC Rubin LIMB/WEILB: Alexander Smocheck, Andrej Kraft, Artem Remersow, Alexander Riemer, Andrej Schlej, Daniel Kraft, Vadim Cleauz, Jörg Schneider, Paul Starcev, Anatoli Riemer, Alex Fitz, Ergänzungsspieler: Paul Rerich, Erdogan Uemmet

Tore: 1:0 Gökhan Arslan (28.) 2:0 Philipp Stahl (53), 2:1 Andreij Schlej, 2:2 Anatoli Riemer (58.), 3:2 Gökhan Arslan (60.)


Schiedsrichter: Mustafa Kaya

Zuschauer: 120

Unsere Sponsoren
<<  September 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  7  8  9
10111213141516
17181920212223
24252627282930