FC Dorndorf II – FSG Gräveneck/Seelbach/Falkenbach  5:2 (2:2)

Kreisliga B-Liga Limburg/Weilburg
Sonntag, den 26.03.2017, 13:00 h
Pressestelle: FC Dorndorf von Wolfgang Blaum

Spielbericht: In der ersten Hälfte sollte es die erwartete Begegnung auf Augenhöhe werden, wobei die Gäste insbesondere in den ersten zwanzig Minuten die überlegene Mannschaft waren, zumal der FCD im Abwehrbereich nervös und zerfahren agierte und sich durchaus nicht hätte wundern dürfen, wenn er statt 0:1 auch 0:2 in den Rückstand geraten wäre. Das 0:1 freilich resultierte aus einem berechtigten Foulelfmeter, den Rduch verursachte, als er Oesterling foulte und den Zanger sicher verwandelte. Aber schon im Gegenzug setzte Jung auf der linken Seite Horz mustergültig mit einem diagonalen Pass ein, der zum Ausgleich einschoss. Wenig später wurde Jung auf der rechten Seite angespielt, sah das der FSG Keeper etwas weit vor seinem Kasten stand und erzielte mit einer wunderschönen Bogenlampe für den FCD die Führung. Ein Missverständnis zwischen Stahl und seinem Keeper Hieß machte sich wenig später Nierfeld zu nutzen, ergatterte sich den Ball und schob diesen zum Ausgleich über die Linie. Noch vor dem Seitenwechsel hatte der FCD die Chance zur Führung, nachdem Grossmann seinem Sturmpartner Jung aufgelegt hatte und dieser an FSG Keeper Santerre scheiterte. Nach der Pause brachten die Einheimischen Müller, der das Spiel im Mittelfeld ordnen sollte. Seine genialen Pässe sollten die Wende bringen. Zunächst bediente er Jung, der auf Grossmann verlängerte und dieser von rechts aus spitzem Winkel die Führung erzielte. Wenig später setzte sich Rduch auf der rechten Seite durch, passte von dort erneut auf Grossmann, der überlegt auf 4:2 erhöhte. Doch auch die Gäste blieben gefährlich, aber FCD-Keeper Hieß entschärfte eine Granate von Zwitkovicz aus 22 Metern exzellent. Kurz darauf hatte Grossmann für den FCD die Möglichkeit, doch sein Schuss verfehlte knapp das Ziel. Wenig später prüfte Jung mit einem Schuss aus gut 20 Metern Santerre, doch dieser blieb diesmal der Sieger. Ganz anders nur eine Minute später, nachdem Müller erneut Jung auf der rechten Seite mit tollem Zuspiel einsetzte, machte der FCD-Stürmer mit dem 5:2 den Sack zu. Ein Sonderlob dem Schiri, der eine fast tadellose Leitung brachte - vielleicht ein strafstoßwürdiges Foulspiel für die Gäste in Hälfte eins übersah - aber ansonsten wirklich souverän agierte. Matchwinner waren an diesem Tage auf FCD-Seite Grossmann, Jung und ganz sicher der eingewechselte Müller.

FC Dorndorf II: Christopher Hieß, Lukas Ehl, Maximilian Blaum, Lukas Stillger (46. Christopher Müller), Philipp Stahl, Jonas Lahnstein, Felix Horz, Martin Rduch, Mario Grossmann (78. Johann Zahn), Tanju Tütüncü, Marco Jung, (81. Lukas Lahnstein), weiterer Ergänzungsspieler Marius Jung

FSG Gräveneck/Seelbach: Tyler Lee Santerre, Miles Österling, Marvin Zwitkovicz (65. Benjamin Zwitkovics), Marcel Zanger, Maximilian Schön, Lulzim Krasniqi, Marco Konrad, Marvin Heimerl, Alexander Schön (34. Max Pfeiffer), Timo Österling, Marcel Zanger, Till Nierfeld, weitere Ergänzungsspieler Marius Zanger, Maximilian Pitsch


Tore: 0:1 Marcel Zanger (21/FE), 1:1 Felix Horz (22.) 2:1 Marco Jung (25.), 2:2 Till Nierfeld (32.), 3:2, 4:2 Mario Grossmann (51./66.) 5:2 Marco Jung (73.)

Schiedsrichter: Peter Junker, Mittenaar

Zuschauer: 40

Unsere Sponsoren
<<  September 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  7  8  9
10111213141516
17181920212223
24252627282930