VfR 07 Limburg II - FC Dorndorf II 0:4 (0:2)

Kreisliga B-Liga Limburg/Weilburg
Sonntag, den 05.11.2016, 13:00 h
Pressestelle: FC Dorndorf von Wolfgang Blaum

Spielbericht: Erwartungsgemäß waren die Gäste das spielbestimmende Team. Schon in der zweiten Spielminute brannte es im Strafraum des VfR lichterloh. Arslan hatte eine Flanke von der linken Seite hereingeschlagen, ein Abwehrspieler der Gastgeber bekam den Fuß noch dazwischen, so dass Jung erst im Nachsetzen abschließen konnte, aber das Tor des VfR knapp verfehlte. Danach gab es einige Abstimmungsprobleme in der Defensive des FCD, jedoch einmal bereinigte Keeper Röser die Situation und kurz darauf ging der Schuss eines VfR-Angreifers über dessen Gehäuse. Danach hatte Arslan die Möglichkeit zur FCD-Führung, doch seinen Kopfball nach einer Flanke von rechts konnte der VfR-Keeper Waimar mit etwas Glück gerade noch abwehren. Nur wenig später versuchte sich Arslan mit einem gefährlichen Schuss aus 20 Metern, der um Zentimeter über die Latte des VfR-Tores streifte. Nur zwei Minuten später spielte FCD-Mittelfeldakteur Stillger seinen Spielertrainer Grossmann mit einem Pass in die Tiefe vor dem Strafraum des VfR an, dieser schlug einen Haken und hatte nur noch den VfR-Keeper vor sich, den er geschickt zum Führungstreffer verlud. In der 22. Spielminute wurde Arslan von Grossmann erneut schön in Szene gesetzt, doch es gelang ihm nicht, das Leder kontrolliert auf das Tor der Gastgeber zu bringen. Aber auch der VfR versucht sich immer wieder in der Offensive. So wurde Evirgen mit einem diagonalen Ball von der linken Seite am Torraum des FCD bedient, doch sein Kopfball aus spitzem Winkel ging am Kasten von Röser vorbei. Fast im Gegenzug markierte Arslan nach einem langen Einwurf von Jung in den Strafraum des VfR das 0:2, wobei der hart geschossene Ball von der Unterkante der Latte ins VfR-Tor sprang und Keeper Waimar chancenlos blieb. Kurz nach dem Seitenwechsel überraschten die Gäste den VfR mit einer wunderschönen Kombination über die rechte Seite, als Jung auf Rduch passte, dieser im Torraum Arslan anspielte, der den Ball zurück auf Rduch klatschte und dieser per Direktabnahme zur Vorentscheidung einnetzen konnte. Wenig später musste FCD-Keeper Röser zweimal beherzt eingreifen, um den Anschlusstreffer der Gastgeber zu verhindern. Mitte der zweiten Hälfte wurde FCD-Stürmerführer Arslan am Strafraum der Gastgeber in aussichtsreicher Position angespielt, doch sein Schuss ging über das VfR-Tor. Die Dorndorfer blieben die überlegene Mannschaft, hätten aber in der einen oder anderen Situation die Spielzüge besser zu Ende spielen müssen, so dass sie erst in der Schlussphase zu einem weiteren Torerfolg kamen. Dabei wurde Jung auf der rechten Außenposition angespielt, flankte über die VfR-Abwehr auf den langen Pfosten, wo Grossmann goldrichtig einlief und per Kopf mit dem 0:4 das schönste Tor des Tages erzielte. Und auch in der Nachspielzeit hatte Arslan nochmals die Möglichkeit, nachdem er von Grossmann klug am Strafraum angespielt wurde, doch das Tor der Gastgeber erneut knapp verfehlte. Alles in allem ein verdienter Auswärtserfolg der „Schwarz-Weißen“, der eigentlich hätte höher ausfallen müssen.

VfR 07 Limburg II: Lukas Weimar, Ayhan Diker, Carsten Goltz, Timo Muth, Alexander Dummler, Frank Pingitzer, , Jan Gawinski, Mohammed Demir, Burat Evirgen, Jan Darda, Kurset Acer, Ergänzungsspieler: Christian Schmitt, James Bimbu, Ibrahim Dalman

FC Dorndorf II: Sascha Röser, Lukas Ehl, Maximilian Blaum (57. Moritz Immel), Lukas Stillger, Philipp Stahl, Jonas Lahnstein (80. Christopher Müller), Marius Jung, Martin Rduch, Gökhan Arslan, Mario Grossmann, Marco Jung

Tore: 0:1 Mario Grossmann (14.), 0:2 Gökhan Arslan (30.), 0:3 Martin Rduch (47.), 0:4 Mario Grossmann (90. +1)


Schiedsrichter: Murat Aytop

Zuschauer: 40

 

 

Unsere Sponsoren
<<  Oktober 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  1  2  3  4  5  6  7
  8  91011121314
15161718192021
22232425262728
293031