FC Dorndorf II – SC Ennerich 6:2 (4:1)

Kreisliga B-Liga Limburg/Weilburg
Mittwoch, den 19.10.2016, 19:30 h
Pressestelle: FC Dorndorf von Wolfgang Blaum

Spielbericht: Bereits vor dem Spiel sollten die Rollen klar verteilt sein, denn es spielte mit dem FCD das heimstärkste gegen das auswärtsschwächte Team der Liga. Und so waren die Gastgeber von Beginn an von dem Willen beseelt, heute etwas für ihr Torverhältnis zu tun, währenddessen der SCE Schadensbegrenzung betreiben wollte und sich gerade in der Anfangsphase mit Mann und Maus vor dem eigenen Tor aufreihte. Das sollte aber nichts nützen, denn kurz nach Spielbeginn kam der FCD zu einer ersten Ecke. Zunächst brannte es im Torraum, dann wehrte ein Gästeakteur den Ball zu kurz ab und Lahnstein beförderte diesen postwendend mit einem Flachschuss in die untere linke Ecke des Gästetores. Kurz darauf hatte Jung die Gelegenheit zu erhöhen, als er ungehindert von der rechten Strafraumecke abziehen konnte, das Tor der Gäste jedoch verfehlte. Nur wenig später kam Jung abermals über die rechte Seite zum Zug, passte nach innen, wo Grossmann lauerte und gekonnt zum 2:0 einschob. Das Konzept der Gastgeber schien voll aufzugehen, nachdem Müller einen Freistoß aus dem Mittelfeld in die Schnittstelle auf Ehl schlug, der mit einer Grätsche ohne jegliche Feindberührung das Leder unhaltbar in die SVE-Maschen beförderte. Kurz darauf versuchte sich Jung erneut mit einem Schuss aus gut und gerne 30 Metern, doch Gästekeeper Bakir konnte den Ball gerade noch abklatschen. Etwas überraschend kam der Anschlusstreffer für die Gäste, als Oberländer einen direkten Freistoß aus 25 Metern ins FCD-Tor beförderte, wobei die Mauer der Gastgeber wohl zahlenmäßig etwas zu knapp gewählt war. Das gab freilich dem SVE etwas mehr Selbstbewusstsein, wenngleich die nächste Chance der FCD generierte, als Grossmann aus 25 Metern zum Schuss kam und das Spielgerät nur um Zentimeter über die Querlatte strich. Auf der Gegenseite leite der SVE einen gefährlichen Angriff über den rechten Flügel ein. Die Flanke erreichte Smakaj, der jedoch mit seiner Direktabnahme aus 5 Metern das Tor des FCD verfehlte. In der 35. Minute startete der Dorndorfer Mittelfeldakteur Rduch einen seiner gefährlichen Flügelläufe über die rechte Seite, zog dann an der Grundlinie mit dem Ball am Fuß nach innen, um diesen derart scharf hereinzuschießen, dass der Versuch von Oberländer diesen abzuwehren einfach nur in die Hose, sprich ins eigene Tor gehen musste. Und auch der SVE hatte kurz darauf durch Cristofaro noch eine gute Gelegenheit, als dieser halblinks angespielt wurde und aus 16 Metern unbedrängt zum Schuss kam, jedoch FCD-Keeper Hieß bravourös zur Ecke abwehren konnte. Auf der Gegenseite musste kurz vor dem Halbzeitpfiff Keeper Bakir noch zweimal beherzt eingreifen, als er mit einem harten Schuss von Grossmann und einem Nachschuss von Fujita konfrontiert wurde.

Nach der Pause dann erneut ein schnelles und sehenswertes Tor der Gastgeber. Blaum schlug ein langen Ball aus dem Mittelfeld auf Kegler, der diesen an der Grundlinie auf engstem Raum und von einem Gegenspieler attackiert unter Kontrolle brachte und nach innen flankte, wo Jung goldrichtig stand und das Spielgerät mit voller Wucht und unhaltbar in die Ennericher Maschen beförderte. Phasenweise wollten die Gastgeber dann einfach zu viel, wodurch sie dem SVE unnötige Konterchancen eröffneten. So gelang Cristofaro nach einer schönen Flanke von der rechten Seite in den Strafraum der Anschlusstreffer zum 5:2. Doch tonangebend blieben die Hausherren. Bei diesen feuerte Tütüncü Minuten später einen gefährlichen Schuss aus 22 Metern ab, der nur knapp das Tor des SVE verfehlte. Nur eine Minute danach, der FCD hatte den folgenden Abstoß im Mittelfeld abgefangen, rollte erneut ein Angriff auf das Gästetor. Doch diesmal wehrte der tapfere Keeper Bakir zunächst einen Gewaltschuss von Jung und auch den Nachschuss von Kegler mit glänzenden Paraden ab. Bei einem weiteren FCD-Angriff über die linke Seite dribbelte Kegler zunächst in den Strafraum und schlug den Ball sodann quer zur Grundlinie, wo er jedoch unbearbeitet der Torlinie entlang in Richtung Toraus trudelte. Das Tor des Tages erzielte diesmal FCD-Mittelfeldakteur Stillger. Dabei narrte zunächst der überaus quirlige Spielertrainer Grossmann die gesamte Innenverteidigung der Gäste an der Strafraumgrenze, passte dann zurück auf seinen Mitspieler, der den Ball aus 22 Metern unhaltbar in den rechten Torwinkel des Gästetores hämmerte und damit den Endstand herstellte. Der SC Ennerich hatte seine Haut an diesem Abend so teuer wie möglich verkauft und war wohl noch mit einem blauen Auge davon gekommen.

FC Dorndorf II: Christopher Hieß, Lukas Ehl, Maximilian Blaum, Lukas Stillger, Christopher Müller, Jonas Lahnstein, Benjamin Kegler, Martin Rduch (70. Marius Jung), Kengo Fujita (46. Tanju Tütüncü), Mario Grossmann, Marco Jung

SC Ennerich: Omar Bakir, Flamur Smakaj, Pascal Oberländer, Philipp Wünsche, Kassim Nyange, Tobias Barfuss, Marius Hummer, Leonardo Cristofaro, Lukas Pawlowski, Henrik Apfelstaedt, Andre Hacker, Ergänzungsspieler: Mustafa Sharif, Sebastian Haberstock

Tore:1:0 Jonas Lahnstein (2.), 2:0 Mario Grossmann (9.), 3:0 Lukas Ehl (17.), 3:1 Pascal Oberländer (22.), 4:1 Pascal Oberländer (35./ET), 5:1 Marco Jung (49.) 5:2 Leonardo Cristofero (58.), 6:2 Lukas Stillger (77.)
 
Schiedsrichter: Dominique Neiss
 
Zuschauer: 40

  • Andrea Zey Nagelstudio
  • Auto Bach
  • Autozentrale Eichmann
  • Autohaus Lothar Kegler
  • Autohaus Ulrich
  • Autohaus Seifert
  • A. Zimmermann Zweiradhandel
  • Basalt Aktien Gesellschaft
  • Goerner GmbH Stuckateure und Maler
  • Autohaus BMW Wuest
  • Dornburger Betonwerke GmbH
  • Dorfschaenke
  • Dornburg Reisen
  • Edgar Grass Spedition
  • Forstbetrieb Guderjahn
  • Franz IT-Service
  • Herzberg Getraenke GmbH
  • HEUS-Betonwerke
  • Bauunternehmen Klaus Duchmann
  • Kreissparkasse Westerwald
  • Krischke Kuechen
  • Kroener Bedachung GmbH
  • Landmetzgerei Schneider
  • Lorger und Partner GbR
  • Malermeister Wirfler
  • Markus Plotz
  • Martin Naturstein KG
  • Rees Menges Nagel Rechtsanwaelte
  • Niveau Konzepte fuer ein schoeneres Zuhause
  • Optik Heep Moderne Augenoptik
  • Pauly das Zentrum der Buerowelt
  • Ihr kompetenter IT und Kommunikations Service Partner im Westerwald
  •  Pinguin-System GmbH
  • Pinguin-System GmbH
  • Plansecure der Finanzplaner
  • Point S Reifen, Raeder, Auto-Service
  • Polytan Kunststoffbelaege
  • Preis Bodenbelaege
  • Retagne Bauzentrum
  • Generalagentur Peter Lieber RundV Versicherung in Dornburg-Dorndorf
  • Schachtsan
Unsere Sponsoren
<<  Januar 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  1  2  3  4  5  6  7
  8  91011121314
15161718192021
2223242526
293031