FC Dorndorf II – SG Weinbachtal II 3:1 (1:1)

 

Kreisliga B-Liga Limburg/Weilburg
Sonntag, den 02.10.2016, 13:00 h
Pressestelle: FC Dorndorf von Wolfgang Blaum

Spielbericht: Die Dorndorfer legten in Hälfte eins los, wie die Feuerwehr, dominierten Ball und Gegner und kombinierten nach Herzenslust. Allein im Abschluss mangelte es ein wenig, denn in der einseitigen Begegnung sollte den Gästen das Aluminium gehörig Pate stehen. Die erste große Gelegenheit hatte Stahl nach einem schönen Freistoß von Müller, doch sein Kopfball ging knapp über den Kasten der Gäste. Kurz darauf zirkelte Müller einen weiteren Freistoß von halblinks auf die Latte des Gästetores. Dann hatte Lukas Stillger eine Großchance. Nachdem Müller einen Eckball maßgerecht hereingedreht hatte, köpfte er das Leder an den linken Außenposten. Nur eine Minute später kam Grossmann aus 16 Meter zum Schuss, doch wo sonst sollte der Ball hingehen, als an den linken Außenposten. Kurz darauf lief eine wunderschöne Kombination über die linke Seite des FCD. Fujita wurde bedient, doch auch sein Schuss verfehlte das Ziel um Zentimeter. Nur eine Minute später zog der wieselflinke Japaner erneut aus aussichtsreicher Position ab, doch der Weinbachtaler Keeper Forster konnte den Ball gerade noch zu Ecke lenken. Zwei Minuten darauf trat Blättel aus 7 Metern den Ball an die Unterkante des SG-Tores. Von dort sprang dieser ins Tor und wieder zurück, doch der ansonsten sicher leitende Schiedsrichter hatte den Treffer wohl übersehen. Völlig überraschend kamen die Gäste zur Führung. May drosch einen direkten Freistoß aus 40 Meter auf das Dorndorfer Gehäuse. Dabei machte der eigentlich immer zuverlässige Röser eine unglückliche Figur und der Flatterball landete zur Führung für die SG im Eckigen der so hoch überlegenen Gastgeber. Kurz darauf hatte Grossmann auf der Gegenseite mit einem Distanzschuss noch eine gute Möglichkeit, doch sein Schuss ging am SG-Tor vorbei. Wenig später war Heil auf der Gegenseite in ähnlich aussichtsreicher Position, doch auch sein Schuss landete über dem Tor. In der Nachspielzeit der ersten Hälften dann endlich der verdiente und erlösende Ausgleich für die Gastgeber. Müller drehte erneut einen seiner gefährlichen Freistöße vor das Tor der Gäste. Jung setze nach, doch den Ball brachte der unglückliche Rosenkranz im eigenen Netz unter. Die zweite Hälfte lief dann nicht ganz so einbahnstraßenmäßig ohne jedoch, dass die Gäste zu größeren Möglichkeiten kamen. Zunächst wieder einmal Alu an der Reihe, denn eine Flanke von Lahnstein verlängerte Jung erneut mit dem Kopf an die Latte des Gästetores. Dann aber hatten der tüchtige Tütüncü und Grossmann ihren Auftritt. Zunächst setzte sich Erstgenannter mit einem atemberaubenden Solo über die rechte Seite durch und flankte nach innen, so dass sein Spielertrainer mit dem Kopf die Führung erzielen konnte. Starker Regen beeinflusste in der Folge den Spielfluss, aber der FCD blieb am Drücker. Zunächst setzte Stahl eine Flanke von Jung knapp über das SG-Tor. Dann trat erneut Müller einen Freistoß in den Gästestrafraum, doch Grossmann verfehlte die schöne Vorlage um Zentimeter. Kurz darauf warf Röser einen Ball über 25 Meter auf Grossmann, der mit diesem am Fuß durch das Mittelfeld sprintete und abschloss, doch das Leder trudelt um wenige Zentimeter am SG-Tor vorbei. Grossmann blieb aber der Schlusspunkt vorbehalten, als er nach schöner Vorarbeit von Tütüncü souverän das 3:1 markierte und einen hochverdienten Erfolg für seine Mannschaft besiegelte.


FC Dorndorf II: Sascha Röser, Lukas Ehl, Lukas Stillger, Jonas Lahnstein, Philipp Stahl, Christopher Müller (85. Marius Jung) Kengo Fujita, Yannik Blättel, Mario Grossmann, Tanju Tütüncü, Marco Jung, Ergänzungsspieler: Lukas Lahnstein, Marcel Jung

SG Weinbachtal II: Benjamin Förster, Sebastian Stoll, Sebastian Ketter, Helo Schlothauer, Gerrit Eichler, Lukaz Trojak, Christoph Böhm, Robin May, Timo Rosenkranz, Jonathan Heil, Daniel Weber, Ergänzungsspieler: Jonathan Stahl, Maximilian Schäfer, Michael Wern, Kevin Kiebler

Tore: 0:1 NN (30.), 1:1 Timo Rosenkranz (ET/45+3), 2:1, 3:1 Mario Grossmann (57./88.)

Schiedsrichter: Alexei Burkhardt (Ehringshausen)

Zuschauer: 40

Unsere Sponsoren
<<  November 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
2627282930