FC Dorndorf II SG Kirberg/Ohren/Nauheim II 5:1 (3:1)


Kreisliga B-Liga Limburg/Weilburg
Sonntag, den 14.08.2016, 13:00 h
Pressestelle: FC Dorndorf von Wolfgang Blaum

Spielbericht: Beide Mannschaften begannen das Spiel mit sehr gut eingestellten Abwehrreihen, wenngleich die Gastgeber mehr Druck ausübten und durch Fries die erste Möglichkeit nach einem Eckball von Jung hatten, der jedoch nur an der Latte des SG-Gehäuses landete. Eine Reihe von Eckbällen des FCD führte zunächst noch nicht zum Erfolg. Mitte der ersten Hälfte verfehlte Fujita mit einem Distanzschuss von der linken Seite nur um Zentimeter das Tor der Gäste. Kurz darauf bediente Fujita den Dorndorfer Spielmacher Tütüncü, der trocken abzog und die verdiente Führung für den FCD markierte. Dann hatte Jung die Möglichkeit zu erhöhen, doch der starke SG-Keeper Gärtner zeigte sich auf dem Posten. Einen Stockfehler von Grossmann am eigenen Strafraum nutzte der ausgebuffte Reichardt konsequent aus und erzielte den Ausgleich. Die „Schwarz-Weißen“ blieben die Antwort nicht lange schuldig. Blaum schlug einen sehenswerten Diagonalball auf Jung, der per Kopf die erneute Führung erzielte. Wenig später tankte sich Fries aus dem Mittelfeld mit dem Ball am Fuß in den Strafraum der SG durch, bediente Arslan, dessen Schuss zunächst geblockt wurde, der aber im Nachsetzen das 3:1 erzielte. Arslan hätte schon vor der Halbzeit den Sack zumachen können, nachdem er von Jung mit einem Freistoß schön in Szene gesetzt worden war, doch seinen Kopfball meisterte SG-Keeper Gärtner bravourös. Nach der Pause wechselte der FCD im defensiven Mittelfeld das Personal und benötigte einige Zeit, um die Linie wieder zu finden. Die Gäste unterdessen blieben gefährlich, scheiterten aber immer wieder an der FCD-Abwehr. Im weiteren Spielverlauf nahm die Offensivabteilung der Gastgeber wieder Schwung auf, doch zunächst scheiterte Arslan mit einer guten Gelegenheit an der SG-Defensive. Dann vereitelte Gärtner einen scharfen Schuss von Fujita mit starker Parade. Erst in der Schlussphase sollten das Spiel endgültig entschieden werden. Zunächst verwandelte Arslan eine Ecke von Jung zum 4.1. Kurz darauf hatte Reichardt den Anschlusstreffer auf dem Fuß, doch er hatte seine Rechnung und den souveräner FCD-Schlussmann Röser gemacht, der sich ihm entgegen warf und sensationell abwehrte. In der Schlussminute nagelte Arslan einen Ball aus 25 Metern an die Latte. Den Abpraller nahm Tütüncü auf, verlängerte gekonnt auf Fujita, der unnachahmlich mit dem 5:1 den Schlussakkord setzte. Spielertrainer Grossmann hatte an diesem Tag die richtige Mischung gefunden, denn sein Team hatte eine reife Leistung gezeigt und hochverdient die Ernte eingefahren.

FC Dorndorf II: Sascha Röser, Lukas Stillger, Maximilian Blaum, Philipp Stahl, Mario Grossmann ( 48. Christopher Müller), Lukas Fries (46. Jonas Lahnstein), Kengo Fujita (72. Benjamin Kegler), Martin Rduch, Gökhan Arslan, Tanju Tütüncü, Marco Jung, Ergänzungsspieler: Marius Jung, Lukas Ehl


SG Kirberg/Ohren/Nauheim II: Johannes Gärtner, Jens Niclas Schmicking, Julian Clemenz, Florian Deusser, Denis Weber, Conrad Hofmann, Hani Hagos, Andre Maurice Stubig, Jamal Hasan Ali, Holger Frenkler, Marc Reichardt, Ergänzungsspieler: Jan-Dannis Rühl, Boris Bradasch, Steven Glas

Tore: 1:0 Tanju Tütüncü (27.), Marc Reichardt (35,), 2:1 Marco Jung (38.), 3:1 Gökhan Arslan (40.), 4:1 Gökhan Arslan (81.), 5:1 Kengo Fujita (90.)
e
Schiedsrichter: Marco Böhm

Zuschauer: 70

Unsere Sponsoren
<<  September 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  7  8  9
10111213141516
17181920212223
24252627282930