FC Dorndorf II - FSG Gräveneck/Seelbach 2:4 (0:1)

 

Kreisliga B-Liga Limburg/Weilburg
Sonntag, den 06.03.2016, 13:00 h
Pressestelle: FC Dorndorf
von Wolfgang Blaum

Spielbericht: Die Gäste präsentierten sich als der erwartet starke Gegner, die mit ihrem Sturmführer Zanger immer wieder gefährlich vor dem FCD Tor aufkreuzten. Aber der Reihe nach: Kurz nach Spielbeginn kamen die Gastgeber durch Stillger zu ihrer ersten guten Möglichkeit, der aus spitzem Winkel von der linken Seite am Gästekeeper Graf scheiterte. Schon im Gegenzug trug die FSG über seine linke Seite einen brandgefährlichen Angriff vor. Die scharfe Hereingabe verwandelte Stiller zur Führung. Nachdem dieser verletzt ausscheiden musste, kam der FCD immer besser ins Spiel und so verwandelte Stahl einen Eckball von J. Lahnstein per Kopf zum verdienten Ausgleich. Zu Beginn der zweiten Hälfte hatten die Gastgeber ihre stärkste Phase und schnürten die FSG förmlich ein. Zunächst flankte Rduch wunderschön von der rechten Seite vor das Gästetor und Zahn verfehlte nur knapp. Dann setzte sich der Dorndorfer Kegler wunderschön auf der linken Seite durch, bediente mit einem mustergültigen Rückpass Stillger, der das 2:1 markierte. Die Begegnung entwickelte sich zu einem offenen Schlagabtausch, denn kurz darauf wurde auf der Gegenseite Schön freistehend angespielt. Seinen Schuss parierte der FCD-Keeper Hieß mit einer sensationellen Fußabwehr. Wenig später erzielte dann Schade per Kopf nach einem Eckball den Ausgleich. Schon im Gegenzug schloss J. Lahnstein einen Angriff des FCD mit einem gefährlichen Schuss aus 18 Metern ab, doch der Ball verfehlte sein Ziel. In der Schlussphase hatte Ehl die Möglichkeit zur FCD-Führung, doch er konnte die Flanke von der linken Seite mit dem Kopf nicht nach unten drücken. Kurz darauf hatte Kegler für den FCD die Möglichkeit, doch er erwischte das Leder nicht optimal und der Aufsetzer ging über den Kasten. In der 88. Minute übersah der Schiri ein Foulspiel an L. Lahnstein im Mittelfeld, Torjäger Zanger wurde angespielt und verwandelte eiskalt zur Gästeführung. Auf der Gegenseite drosch Stahl anschließend einen Freistoß aus 30 Metern auf das Gästetor, doch Keeper Gräf gelang es gerade noch, den Ball über die Latte zu drehen. Das 2:4 der Gäste war dann nur noch Makulatur und gelang M. Zwitkowicz, nachdem er auf der linken Seite freistehend angespielt wurde und Hieß verladen konnte. Ein sehr intensives und sehenswertes Spiel, das eigentlich von den Spielanteilen her keinen Sieger verdient hatte und mit einem glücklichen Sieg der FSG endete. So wurde es auch von den Verantwortlichen der Gäste gesehen.

FC Dorndorf II: Christopher Hieß, Lukas Ehl, Philipp Stahl, Maximilian Blaum, Lukas Stillger, Jonas Lahnstein, Moritz Immel, Martin Rduch, Johann Zahn, Lukas Lahnstein, Benny Kegler, Ergänzungsspieler: Moritz Immel, Marius Jung, Marius Rompel

FSG Gräveneck/Seelbach: Jan Torben Gräf, Benjamin Zwitkowics, Marvin Zwitkowicz, Tobias Klein, Sebastian Schade, Alexander Schön, Marco Konrad, Marcel Zanger, Timo Oesterling, Maximilian Schön, Martin Stiller, Ergänzungsspieler: Lukas Hennemann, Philipp Kohlhauer, Sebastian Mazur, Maximilian Pitsch


Tore: 1:0 Martin Stiller (4.), 1:1 Philipp Stahl (37.), 2:1 Lukas Stillger (67.), 2:2 Sebastian Schade (75.), 2:3 Marcel Zanger (88.), 2:4 Marvin Zwitkowicz (90+2)

Schiedsrichter: Ilias Tilentzidis, Emmerzhausen

Zuschauer: 50

Unsere Sponsoren
<<  September 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  7  8  9
10111213141516
17181920212223
24252627282930