SV Bauerbach  -  FC Dorndorf      3: 2  (1 : 1) 

Pressebericht 11teamsports Verbandsliga Mitte

Die ersten Minuten liefen vielversprechend für den FCD, denn die Schilling-Elf fand gut ins Spiel. Im Mittelfeld agierten Yannik Blättel, Marc Henkes und Soheil Mansur geschickt gegen eine Elf aus Bauerbach, die ohne Schnörkel schnell nach vorne spielte. So entwickelte sich eine ansehnliche Partie, bei der in der 6. Minute Bauerbachs Rechmann zum Pechvogel wurde. Ihm missglückte ein Abwehrversuch von der Strafraumgrenze derart, dass sich der Ball in einer  weiten Bogenlampe und unerreichbar für Bauerbachs Keeper ins Netz senkte.
Im weiteren Verlauf wurden besonders über die rechte Seite immer wieder brenzlige Situationen im gegnerischen Strafraum heraufbeschworen, doch sowohl Marc Henkes mit einem Flachschuss aus 11 Metern als auch Mohammad Katzerooni mit einem sehenswerten Weitschuss aus halbrechter Position konnten die Kugel nicht im Tor unterbringen. Zwischendurch fiel der verdiente Ausgleich für die Elf aus Bauerbach. Nach einer weiten und gut getimten Flanke aus dem rechten Halbfeld war Stürmer Brehm am langen Pfosten zur Stelle und nickte unbehindert zum 1:1 ein (38.).
Insgesamt lief in der ersten Hälfte der Ball gut durch die Dorndorfer Reihen, und die Besucher auf der feinen Anlage sahen tatsächlich ein Spiel auf Augenhöhe, wie es der Stadionsprecher vor dem Match
angekündigt hatte.
Die zweite Hälfte war aus Dorndorfer Sicht dann allerdings enttäuschend. Immer mehr Spielanteilen der Gastgeber standen unnötige Ballverluste durch Yannik Blättel und Soheil Mansur gegenüber.
Die Schwarz-Weißen kamen nun kaum noch gefährlich vor das Tor der Gastgeber und wurden nur noch nach Standards gefährlich. So etwa Max Kunz` Freistoß oder der Kopfball vom nach vorne geeilten Mario Schneider, der aber in den Fängen des heimischen Torwartes Bachmeier landete.
Schließlich war es wieder Brehm, der aus 11 Metern mit einem Flachschuss ins rechte Eck den guten Niklas Kremer zur 2:1-Führung überwinden konnte (64).
Einer der der vielen Ballverluste im Mittelfeld führte dann in der 74. Minute zum 3:1, als der eingewechselte Bandaogo in den freien Raum startete und aus 16 Metern überlegt einschoss (74.).
Damit war die Messe gelesen, ein richtiges Aufbäumen gegen die drohende Niederlage konnte keiner der Zuschauer mehr registrieren. Den Anschlusstreffer zum 2:3 aus Dorndorfer Sicht markierte Yannik Blättel mit dem Schlusspfiff.

SV Bauerbach:
Bachmeier, Hartmann-Pfeffer, Milosevic, Eryilmaz (85. Jura), Rechmann, Gries, Traut, Brehm, Freese, Reinhardt, Ademi (60. Bandaogo, 89. Thomanek)

FC Dorndorf:
Kremer, Kunz (85. Schmidinger), Schneider, Groß, Meloni, Henkes, Blättel, Fujita (60. Sa. Mansur), So. Mansur, Wilhelmy, Katzerooni (73. Lima)


Tore: 0:1 Rechmann (ET, 6.), 1:1 Brehm (38.), 2:1 Brehm (64.), 3:1 Bandaogo (74.), 3:2 Blättel (90.)
Gelbe Karten: Blättel, Brehm, Bandaogo
Zuschauer: 110
Schiedsrichter: Awada (Kassel)

FC Dorndorf:
Kremer, Meloni, Groß, Schneider, Blättel, Schick, So. Mansur (65. Sa. Mansur),Lima (85. Kunz), Katzerooni, Fujita (87. Ito)


Tore: 0:1 Marankoz (22.), 0:2 M.P. Mohr (44.), 0:3 M.P. Mohr (78.)
Gelbe Karten: Katzerooni, Henkes (Dorndorf); Apostolou (Kinzenbach)
Gelb-Rote Karten: keine
Schiedsrichter: Andreas Link (Egelsbach)
Zuschauer: 105

Unsere Sponsoren
<<  November 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
2627282930