FSV Braunfels - FC Dorndorf 1 : 3 (0 : 3)

Pressebericht 11teamsports Verbandsliga Mitte Pressestelle FC Dorndorf Von Joachim Lahnstein

Die Schwarz-Weißen begannen ähnlich engagiert wie am letzten Wochenende und schnürten den Gastgeber in dessen eigener Hälfte ein. Der Ball lief gut durch die Reihen, und schnell stellten sich Tore ein. Das 1:0 durch einen Kopfball von Jonathan Kap nach perfekter Vorarbeit über den linken Flügel durch Max Kunz (7.) war bereits sehenswert. Dann schnappte sich Mohammad Katzerooni in der 16. Minute im Mittelkreis den Ball, zog unwiderstehlich davon und hämmerte das runde Leder aus 25 Metern in den rechten Torwinkel. Szenenapplaus der Dorndorfer Zuschauer. Soheil Mansur machte dann gar noch das dritte FCD-Tor, als er aus 20 Metern mit einem feinen Heber Keeper Engelhard düpierte (29.). Das Ergebnis hätte die Schilling-Elf bei zwei sog. weiteren hundertprozentigen Torchancen (durch Niclas Schneider und Thomas Wilhelmy) noch in die Höhe schrauben können, doch es blieb beim beruhigenden Drei-Tore-Vorsprung. Nach der Halbzeitpause schalteten dann die Mannen um Spielführer Manuel Groß zwei Gänge zurück, und so kamen die Gastgeber auch zu einer Torchance durch Patrick Jung (52.), dessen Flanke, die sich dann als Torschuss entpuppte, aber das Tor von Niklas Kremer knapp verfehlte. Jetzt plätscherte das Spiel dahin, und die wenigen Zuschauer sahen nur noch eine nennenswerte Aktion, als Michael Donges einen Foulelfmeter im Nachschuss zum 1:3 versenkte. Der Sieg beim Tabellenletzten war aber nie in Gefahr, sodass Coach Marc Schilling einen eher gemütlichen Nachmittag genießen konnte.

FSV Braunfels: Engelhard, Desch, Schmidt, Franke, Brueck, Duebel (55. Gojanaj), Jung, Schug, Arslan, Caglar, Donges

FC Dorndorf: Kremer, M. Groß, Chr. Groß, Meloni, Fries, F. Schick, Kunz (60. Kilic), Katzerooni, Mansur (84. Blättel), Kap (30. Schneider), Wilhelmy

Tore: 0:1 Kap (7.), 0:2 Katzerooni (16.), 0:3 Mansur (29.), 1:3 Donges (72., FE)

Gelbe Karten: Chr. Groß, M. Groß Schiedsrichter: Christopher Haase (Frankfurt) Zuschauer: 70

Unsere Sponsoren
<<  November 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
2627282930