Geschwächter FCD gerät in Fernwald unter die Räder

Ohne fünf Stammkräfte und mit einigen angeschlagenen Akteuren mussten die Westerwälder die Reise zum  Fernwalder Aufstiegsaspiranten antreten. Von Beginn an nahm die Heimelf das Heft in die Hand und berannte den FCD-Strafraum. In der 5. Minute konnte Kremer mit einer tollen Fußabwehr gegen Galic einen Rückstand seiner Mannschaft noch verhindern. In der 12. Spielminute ließ dann Mukasa nach einem langen Einwurf von Richardt aus 8. Metern Torentfernung keine Chance. Zwei Minuten später hatte Kap die Gelegenheit zum Ausgleich, er verzog aber knapp. In der 29. Minute erhöhte Weinecker etwas glücklich per Kopf auf 2:0, bevor erneut Mukasa jn der 34. Minute zur Stelle war und aus kurzer Entfernung eine Unachtsamkeit in der FCD zum 3:0 nutzte. Bis zur Pause konnte die Schilling-Elf mit großem Kampfgeist und dank einiger Paraden von Kremer einen höheren Rückstand vermeiden.

Unmittelbar nach der Pause konnte Kremer einen Freistoß nicht festhalten und Mukasa konnte als Abstauber seinen dritten Treffer erzielen. Danach ließ Fernwald es etwas ruhiger angehen, ließ aber auch noch einige gute Chancen aus. Der FCD ließ sich auf der Gegenseite trotz des verletzungsbedingten Ausscheidens von Kap und Mansur nicht hängen und der eingewechselte Rduch hätte nach einer schönen Vorarbeit von Katzerooni den Ehrentreffer erzielen können, brachte jedoch nicht genug Druck hinter den Ball. Kurz vor dem Abpfiff nutzte D. Erben ein Missverständnis in der FCD-Abwehr zum 5:0-Endstand. Eine nicht unerwartete, aber in dieser Höhe schmerzhafte Niederlage für die Schwarz-Weißen gegen einen sehr starken Gegner. Im Abstiegskampf gilt es in den nächsten Wochen gegen andere Mannschaften zu punkten.

Aufstellungen: FC Dorndorf: Kremer, Kunz, M. Groß, Fries, C. Groß, Blättel, Rhein, Geie (83. J. Lahnstein) Mansur (73. Rduch) Katzerooni, Kap (48. Zey)

FSV Fernwald: Steglitz, Richardt (80. Bender), Joerg (65. Buividavicus), Mukasa (56. Simon), Weinecker, Bartheld, F. Erben, Galic, Fischer, Szymanski, D. Erben

Torschützen: 1:0 (12.), 3:0 (34.), 4:0 (46.) Mukasa, 2:0 (29.) Weinecker), 5,:0 (89.) D. Erben

Schiedsrichter: Manuel Winkler (Warburg)

Zuschauer: 100

Unsere Sponsoren
<<  November 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
2627282930