FCD holt Big Points in Oberliederbach 

Bei eisigen Temperaturen entwickelte sich zunächst ein zerfahrenes Spiel. Mit zunehmender Spielzeit hatten die Westerwälder mehr Spielanteile. Sie waren deutlich agiler als die Heimmannschaft und erarbeiteten sich ein deutliches Chancenplus. So scheiterte Wilhelmy nach einem schönen Pass von Kunz in der 10. Minute in aussichtsreicher Position an Torwart Lecnhner. Auch C. Groß fand in der 33. Minute aus kurzer Distanz mit einem Abschluss ins kurze Eck seinen Meister im Torwart und heute besten Spieler der Heimelf. Auch Kap konnte ihn in der 38. Minute mit einem satten Distanzschuss nicht bezwingen. So dauerte es bis zur 42. Spielmiute, bis Kap einen von Mansur eingeleiteten blitzsauberen Konter überlegt zur verdienten Gästeführung abschloss. Auf der Gegenseite verfehlten die wenigen Torschüsse der Oberliedermacher dass FCD-Tor mehr oder weniger deutlich, so dass FCD-Torwart Kremer im ersten Durchgang nicht einmal ernsthaft geprüft wurde.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich Oberliederbach leicht verbessert, blieb in der Offensive jedoch harmlos. Lediglich Joerss konnte in der 71. Spielminute mit einem Kopfball auf die Latte das FCD-Gehäuse in Gefahr bringen. Kremer musste jetzt mehr auf der Hut sein sein, wurde aber aber auch in der zweiten Halbzeit nur wenig gefordert. Auf der Gegenseite musste Lechner nur bei einem Kopfball von Mansur noch einmal sein ganzes Können zeigen. Auch wenn bei Gästen sicher vor allem in der zweiten Halbzeit noch Luft nach oben war, konnte Dorndorfs Trainer Marc Schilling mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und großem kämpferischen Einsatz seiner Mann zufrieden sein. Der FCD bringt von einem Konkurrenten im Abstiegskampf gerade angesichts der schwierigen Aufgaben in den nächsten Wochen drei redlich verdiente, wichtige Punkte mit nach Hause nehmen.

Aufstellungen: SG Oberliederbach: Lechner, Drescher, Weller, Joerss, Oezdemir (64. Koch), Blum, Guenther (76. Wilson), Janke, Trumpp, Pitas, N. Wagner

FC Dorndorf: Kremer, Kunz, M. Groß, Fries, Meloni, C. Groß, Blättel, Schneider (90. Rhein), Mansur (64. Geie), Wilhelmy, Kap Torschütze: 42. Kap

Schiedsrichter: Bengelsdorff (Marburg)

Zuschauer: 90

Unsere Sponsoren
<<  November 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
2627282930