FC Dorndorf  -  FC Eddersheim    3  :  3     ( 2  :  1 )

 

Verbandsliga Mitte
Pressestelle FC Dorndorf
Von Joachim Lahnstein

Das sehenswerte Verbandsligamatch begann furios. Bereits mit dem ersten Angriff gingen die Müller-Schützlinge in Führung, als Behar Perquku mit einem wahren Sonntagschuss aus halblinks die Führung für den FCD markieren konnte (2.). Die Gäste zeigten sich in der Folgezeit keineswegs geschockt und boten schnelle und kombinationssichere Aktionen nach vorne. Niklas Kremer musste dabei in der 14. Minute Kopf und Kragen riskieren, als er in letzter Sekunde Gästestürmer Akbulut bremsen konnte. Die Gäste hatten nun etwas mehr vom Spiel, aber auch die Schwarz-Weißen beschäftigten die Eddersheimer Abwehr, insbesondere Perquku und Wilhelmy machten ordentlich Dampf im gegnerischen Strafraum. Den Ausgleich für die Gäste erzielte dann Lindner, als er aus zentraler Position zum Schuss kam (20.). Die Zuschauer bekamen weiterhin sehr attraktiven und schnellen Fußball zu sehen, und der FCD hatte etwas Glück beim erneuten Führungstreffer. David Seibel hielt bei einem Weitschuss den linken Fuss hin, von wo das Leder unhaltbar für den guten Hiebinger im Eddersheimer Tor einschlug (34.).  
In der zweiten Halbzeit zeigte die Mannschaft des FC Eddersheim eindrucksvoll, warum sie den besten Sturm der Liga aufweist. Akbulut und Co. hebelten die FCD-Abwehr ein ums andere Mal aus, und der FCD musste Schwerstarbeit in der Abwehr verrichten. Manuel Groß, Christian Groß und Lucas Fries waren aber lange mit dem Glück des Tüchtigen unterwegs, denn erst in der 68. Minute konnte Akbulut mit einem sehenswerten Freistoß auf 2:3 verkürzen. Vorher hatte Behar Perquku bei einem der wenigen Entlastungsangriffe des FCD Thomas Wilhelmy schön bedient, der aus abseitsverdächtiger Position den scheinbar beruhigenden 3:1-Vorsprung erzielen konnte (55.). In der 72. Minute musste Lucas Fries für seinen schon geschlagenen Torwart Niklas Kremer auf der Linie retten. Dass es letztlich nur zu einem Punktgewinn reichte, war sicher hochverdient für die Gäste, die den Ausgleich in der 81. Minute durch Hommel erzielten.
Insgesamt gesehen war die Vorstellung des FCD die bisher beste Saisonleistung, trotz der drückenden Überlegenheit der Gäste in der zweiten Hälfte. Die Schwarz-Weißen kämpften aufopferungsvoll gegen einen bärenstarken Gegner und wurden mit dem Punktgewinn belohnt.

FC Dorndorf :
Kremer, Chr. Groß, M. Groß, Fries, Kunz (70. Tütüncü), Kröner, Weinand, Perquku, D. Seibel, (80. L. Seibel), Wilhelmy (88. Fujita), Yamada


FC Eddersheim :
Hiebinger, Werther, Dechert, Lindner, N. Rottenau, Mevkic, Kueper, Holtz, Rebic, Matheisen, Akbulut


Tore : 1:0 Perquku (2.), 1:1 Lindner (20.), 2:1 D. Seibel (34.), 3:1 Wilhelmy (55.), 3:2 Akbulut (68.), 3:3 Hommel (81.)
Gelbe Karten : Kröner, Tütüncü, Perquku, Lindner, Matheisen
Schiedsrichter : Markus Bengelsdorff (Marburg)
Zuschauer : 120

Unsere Sponsoren
<<  Juli 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
        1
  2  3  4  5  6  7  8
  9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031