SF/BG Marburg  -  FC Dorndorf     2  : 0       (1  : 0)

 


Verbandsliga Mitte
Pressestelle FC Dorndorf
Von Joachim Lahnstein

Die Elf von Trainer Friedel Müller begann die Partie beim Tabellenführer sehr konzentriert und hellwach. In der 13. Minute fischte Luca Fuhrmann das Leder einem heranstürmenden Stürmer der Gastgeber vom Fuß, eine klasse Leistung. Machtlos war er aber dann beim Führungstreffer, den Haberzettl aus halbrechts erzielte (20.). So langsam gewannen jetzt die Marburger Oberwasser, ohne allerdings sich weitere Torchancen zu erspielen. Die FCD-Abwehr ging weiter abgeklärt zur Sache, sodass unter dem Strich in der ersten Halbzeit eine solide Leistung konstatiert werden muss. Zuvor musste FCD-Stürmer Berquku nach einer guten halben Stunde verletzt ausgewechselt werden.
Torchancen waren auch nach der Pause zunächst Mangelware, das Spiel war läuferisch und kämpferisch auf hohem Niveau, und die Elf des FC Dorndorf zeigte, dass sie mit großem Kampf heute etwas holen wollte. Mitte der zweiten Hälfte hatte sie sogar ein leichtes Übergewicht in spielerischer Hinsicht, das machte Hoffnung auf einen Punktgewinn. In diese gute Spielperiode fiel das 2:0 für die Marburger, als Balmert nach einem Eckball zur Stelle war und einköpfen konnte (70.). Jetzt warfen die Müller-Schützlinge alles nach vorne, und Yamada sowie Kröner hatten wenigstens die Chance zur Ergebniskorrektur. Die wenigen Chancen erbrachten aber nichts Zählbares. Bei Kontern in den Schlussminuten zeigte sich dann Keeper Fuhrmann zweimal auf der Höhe des Geschehens und verhinderte den dritten Treffer des Tabellenführers. Alles in allem geht der Sieg der Marburger in Ordnung. Die Schwarz-Weißen legten heute eine prima Leistung in kämpferischer und auch spielerischer Hinsicht hin. Mit ein wenig mehr Fortune und Kaltschnäuzigkeit beim Abschluss wäre sogar ein Punktgewinn drin gewesen.

SF/BG Marburg :
Olujic, Bepperling (84. Leinweber), Weidenhausen, Loewer (71. Sinkel), Gries, Kleemann, Lauer (65. Balmert), Huhn, Haberzettl, Berger, Wiessner

FC Dorndorf :
Fuhrmann, Schneider, M. Groß, Wilk (66. Tütüncü), Fries, Blättel, Wilhelmy (84. Chr. Groß), Kröner, Kunz, Perquku (32. D. Seibel),  Yamada

Tore : 1:0 Haberzettl (20.), 2:0 Balmert (70.)
Gelbe Karten : Perquku, Huhn
Schiedsrichter : Sebastian Gonsior (Egelsbach)
Zuschauer : 150

Unsere Sponsoren
<<  Juli 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
        1
  2  3  4  5  6  7  8
  9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031