FV Breidenbach -  FC Dorndorf      1 : 0      (1 : 0)


Verbandsliga Mitte
 Pressestelle FC Dorndorf
Von Joachim Lahnstein

Die Partie beim Tabellendritten zeigte während der gesamten ersten Halbzeit deutliche Parallelen zu den bisherigen Auftritten der Schwarz-Weißen auf. Denn die Müller-Elf machte das Spiel und kam auch immer wieder über die Flügel bis zur Grundlinie. Aber in der Mitte wurde vergeblich nach einer Anspielstation gesucht. Lucas Horz und Martin Wilk konnten so ihre Schnelligkeit ausspielen. Die Breidenbacher ihrerseits verlegten sich nach dem frühen Führungstreffer durch Felix Baum (10.) auf Spielverwaltung und ließen den FCD kommen. Gefährlich wurde es nur einmal für Niklas Kremer, als Wagner in der 25. Minute einen gefährlichen Freistoß aus halbrechter Position knapp am Tordreieck vorbeischoss.
Die zweite Halbzeit war eher geprägt von einem zähen Ringen und vielen Fouls, die den Spielfluss auf beiden Seiten hemmten. Kaum Torraumszenen, viele Abspielfehler und kaum gelungene Aktionen prägten das Geschehen. Der FCD machte zwar das Spiel, aber außer einer feinen Einzelleistung von Chr. Groß, der aus rechter Position knapp verzog, war keine Offensivaktion zu sehen. Immer wieder liefen sich die Schwarz-Weißen fest, und die Gastgeber verlegten sich aufs Kontern. Viel mehr fiel aber noch ins Gewicht, dass Lucas Horz und Chr. Groß nach harter Gangart der Breidenbacher verletzt ausscheiden mussten. Auch Niklas Kremer und Luca Seibel mussten angeschlagen zu Ende spielen.
So nutzten gefühlte 70 Prozent Ballbesitz nichts, denn nach vorne kam einfach zu wenig.
Die Moral stimmte zwar, aber diese Niederlage war wiederum vermeidbar, weil der Gegner keinesfalls besser war.

F V Breidenbach :
Geiss, Kapitza, Pfeiffer, Heinz, Wagner, Damm (81. Michel), Baum, J. Reiprich (90. Schmalz), Hinterlang, Wellner, S. Reiprich

FC Dorndorf :
Kremer, Chr. Groß (75. Schneider), M. Groß, Fries, L. Horz 56. D. Seibel), Blättel, Kröner, Weinand, L.Seibel,  Wilk, Yamada

Tore : 1:0 Baum (10.)
Gelbe Karten : M. Groß, Baum, Kapitza
Zuschauer : 150
Schiedsrichter : Hendrik Schmidt (Borken)

Unsere Sponsoren
<<  November 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
2627282930