Viktoria Kelsterbach - FC Dorndorf 1:0 (0:0)

 

Verbandsliga Mitte
Pressebericht FC Dorndorf
Von Joachim Lahnstein
 
Der Mannschaft des FCD gebührt für diesen engagierten und selbstbewussten Auftritt beim Tabellenführer aus Kelsterbach höchster Respekt. Über die gesamte Distanz waren die Spieler von Friedel Müller ihren Gegenspielern ebenbürtig und vergaßen trotz Spielunterbrechung bereits nach 40 Sekunden – ein kurzes, aber heftiges Gewitter verzögerte den Wiederanpfiff um 15 Minuten -, dass es für sie doch eigentlich nur noch um die „goldene Ananas“ ging. Mit einer defensiven Grundausrichtung hatte sie der Trainer aufs Feld geschickt, und die Mannschaft um Kapitän Florian Kröner setzte sie sehr gut um. Lucas Horz und Christian Groß verbissen sich in ihre Gegenspieler, Markus Neugebauer und Soheil Mansur zeigten im Mittelfeld kluge Aufgabenverteilung. Sehr präsent waren auch wieder Niclas Schneider und Manuel Groß, die aus dem Spiel heraus den favorisierten Gastgebern nur wenig Entfaltung gonnten. Der Tabellenführer war immer aus Standardsituationen heraus gefährlich, hatte aber vielleicht nicht mit einer solch hartnäckigen Gegenwehr gerechnet. Niklas Kremer zeigte mit zwei tollen Paraden in der 10. und 31. Minute seine Extraklasse und ließ sich nur durch einen verdeckten Schuss von Kelsterbachs Stürmer Marc Eichfelder überwinden (61.). Einziges Manko in diesem sehenswerten Spiel war, dass nach vorne immer der letzte entscheidende Pass nicht ankam, und so blieb David Röhrigs feine Einzelleistung aus der 79. Minute ebenso ohne Erfolg. Er hatte sich aus dem Mittelkreis die Kugel stiebitzt, zog in Richtung Torauslinie davon und von dort nach innen. Dort säbelte ihn ein Kelsterbacher Verteidiger im Strafraum um – ein klarer Elfmeter, nur die Pfeife des ansonsten guten und umsichtigen Schiedsrichters blieb stumm. Letztlich ist der Sieg der Viktoria, die nach dem Schlusspfiff die sichere Relegation lautstark feierte, wegen der klareren Chancen verdient. Ein Trost hatten die Kelsterbacher aber dann doch noch für die Dorndorfer parat : die Müller-Elf sei die beste Mannschaft gewesen, die in dieser Saison ihre Visitenkarte im heimischen Sportpark abgegeben habe. Und so hielt sich dann auch die Enttäuschung über die knappe Niederlage in Grenzen.
 
Viktoria Kelsterbach :
Groß, Guertler, Fischer, Brueck, Fernandes Machado (64. Koustar), May, J. Antinac, M. Antinac (40. Imsameh), Boulafha (76. Muehl), Thomasberger, Eichfelder
 
FC Dorndorf :
Kremer, Schneider, M. Groß, Chr. Groß, Röhrig, Neugebauer, Kröner, Mansur, Kim, Horz, Nagasawa (70. Yamada)
 

Tore : 1:0 Eichfelder (61.)
Gelbe Karten : Guertler
Gelb-Rote Karten : keine
Rote Karten : keine
Schiedsrichter : Joschka Pfeifer (Rimbach)
Zuschauer : 130
Unsere Sponsoren
<<  Juli 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
        1
  2  3  4  5  6  7  8
  9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031