Verbandsliga Mitte TSG Wieseck  -  FC Dorndorf    1:0  (0:0) 


Pressebericht
Von Joachim Lahnstein

Bei widrigem Dauerregen zeigte die Müller-Elf in der ersten Hälfte eine sehenswerte, weil taktisch klug umgesetzte Partie. Die Gastgeber standen tief und hofften auf ihre Konterstärke ; davon war allerdings bis zum Pausentee nichts zu sehen. David Röhrig klebte wieder einmal das Pech an den Stiefeln, denn in der 7. , in der 18. und 27. Minute besaß er drei gute Einschusschancen, vergab sie aber alle drei. Auch Moritz Steul, der zunächst über links kam, vergab in aussichtsreicher Position, nachdem der wackere Lucas Horz ihn mustergültig von rechts bediente. Die FCD-Abwehr um Manuel Groß ließ in den ersten 45 Minuten keine Chance der Gastgeber zu, und so war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, wann der Führungstreffer für die Schwarz-Weißen fallen würde. Gewohnt routiniert lief der Ball durch die Reihen, Florian Kröner und Markus Neugebauer zogen ein prima Mittelfeldspiel auf. In der zweiten Hälfte trauten sich dann die Wiesecker nach vorne und erspielten sich eine Riesenchance durch Celik, doch freistehend knallte er das Leder übers Tor (48.). Nun standen die Mannen um Spielführer Röhrig nicht mehr so gut in der Defensive, und prompt fiel der Führungstreffer (58.). Christian Hardt konnte seinem Widerpart nach einem schönen Steilpass nicht mehr folgen, und Strack überwand FCD-Keeper Kazdailis mit einem genauen Schuss in die kurze Ecke. Jetzt war Wieseck stärker, und ihr Sturmführer Günther zeigte seine Klasse in zwei weiteren schön eingeleiteten Angriffen über rechts. In der letzten Viertelstunde setzte die Mannschaft des FCD noch einmal alles auf eine Karte, um zumindest ein Unentschieden zu holen. Kim überlief seinen Kontrahenten beinahe spielend, doch zum Abschluss kam er nur in Bedrängnis (77.). Auch Florian Kröners Gewaltschuss in der 88. Minute wurde noch von der Abwehr der TSG abgeblockt. Darüberhinaus hielt der sehr gute TSG-Keeper Rödiger mit zwei Glanzparaden nach Röhrig-Schüssen (81. und 85.) den recht schmeichelhaften Sieg des Aufsteigers fest. Fazit : Gut gespielt, gute Moral gezeigt, unglücklich verloren. So ist Fußball……..

TSG Wieseck :
Rödiger, Mohr, Avcu, Schmidt, Taskin (83. Nguyen),  Strack, Milosevic, Günther (77. Kloos), Gümüs, Celik, Koyuncu (38. Fabel)

FC Dorndorf :
Kazdailis, M. Groß, Schneider, Chr. Hardt (75. Suzuka), Horz , Neugebauer, Kröner, Kim, Röhrig
Nagasawa, Steul (61. Seibel)

Tor : 1:0 Strack (58.)
Gelbe Karten : Strack, Nguyen, Gümüs (Wieseck), Schneider (Dorndorf)
Gelb-Rote Karten : keine
Rote Karten : keine
Schiedsrichter : Thorsten Mürell (Obertshausen)
Zuschauer : 80

Unsere Sponsoren
<<  November 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
2627282930