Verbandsliga Mitte FC Eddersheim  -  FC Dorndorf    3 : 5   (1 : 1)

Pressestelle: FC Dorndorf
Von Joachim Lahnstein

Bei hochsommerlichen Temperaturen an der Eddersheimer Staustufe begannen beide Teams zunächst abwartend und waren auf Absicherung des eigenen Tores fixiert. Die Gastgeber zeigten das etwas gefälligere Spiel und gingen auch nach einem schönen Tor von Rebic verdient in Führung (13.). Beim FCD ging in die Spitze nicht viel, sodass der finale Pass stets in der vielbeinigen Eddersheimer Abwehr hängenblieb. In der 32. Minute fiel der verdiente Ausgleich. Kapitän Kilic Görgülü spielte Christian Groß auf der rechten Seite herrlich frei, und Keeper Hinterkopf konnte sich nur mit einem Foul im Sechzehnmeterraum helfen. Der Passgeber verwandelte den fälligen Elfer sicher (32.). Christian Groß erwischte es dann gleich zweimal nach Fouls der Gastgeber, er musste nach 38 Minuten verletzt den Platz verlassen. So ging das Halbzeitergebnis nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte völlig in Ordnung.
Die zweite Hälfte begann furios, denn innerhalb von 13 Minuten fielen drei Tore. Zunächst netzte Akbulut gekonnt ein (49.), dann wurde Davird Röhrig steil geschickt und schob cool ein (55.). Aber schon drei Minuten später gingen die Eddersheimer erneut in Führung, als der agile und immer gefährliche Akbulut vollstrecken konnte (58.). Und hätte dann Rebic kurz später freistehend nicht am Tor vorbeigezielt, wäre bei dem heißen Wetter wahrscheinlich die Messe für den FCD gelesen gewesen. So kam es aber anders. Goalgetter David Röhrig störte den Keeper der Eddersheimer beim Spielaufbau, dieser wusste sich nur durch ein Foul zu wehren. Erneut traf Görgülü per Foulelfmeter (67.). Das Sahnehäubchen bekamen die Zuschauer dann in der 75. Minute zu sehen. Aus dem Gewühl heraus traf Goalgetter Röhrig unter die Latte ; zu diesem Zeitpunkt die etwas glückliche Führung für den FCD. Endgültig auf die Siegerstrase gelangten die Mannen um Friedel Müller in der 81. Minute. Ein schulmäßig über Kim vorgetragener Konter ließ die Abwehr der Gastgeber alt aussehen. David Röhrig, der heute den Unterschied machte, verlud noch Eddersheims Hinterkopf mit einer Körpertäuschung und besiegelte damit den Sieg der Dorndorfer Elf. Letztlich steht somit ein verdienter Dreier bei der Punktspielpremiere von Friedel Müller auf dem Habenkonto des FCD, auf den im Angriff wie so oft wieder Verlass war.

FC Eddersheim :
Hinterkopf, Bentaayate (65. Bornwasser), Werther, Rottenau (55. Bianco), Hecker, Rebic, Raspaglia (46. Kueper), Matheisen, Akbulut, Reuter, Holtz

FC Dorndorf :
Kremer, Chr. Groß (38. Nagasawa), M. Groß, Schneider, Jung (61. Chr. Hardt), Horz, Neugebauer, Görgülü, Kröner, Kim Röhrig (85. Suzuka)

Tore : 1:0 Rebic (13.), 1:1 Görgülü (32., FE), 2:1 Akbulut (49.), 2:2 Röhrig (55.), 3:2 Akbulut (58.), 3:3 Görgülü (67., FE), 3:4 Röhrig (75.), 3:5 Röhrig (81.)
Gelbe Karten : Matheisen (Eddersheim), Röhrig, Schneider (Dorndorf)
Gelb-Rote Karten :keine
Rote Karten : keine
Schiedsrichter : Tobias Panzer (Butzbach)
Zuschauer :  200





 

Unsere Sponsoren
<<  Dezember 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  7  8  9
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31