Verbandsliga Mitte - FC Dorndorf  -  FV Breidenbach 1:1  (0:1)

Pressebericht
Von Joachim Lahnstein

Im Nachholspiel gegen die Mittelhessen aus Breidenbach hatten sich die Schwarz-Weißen nach der internen Aussprache und der desolaten zweiten Halbzeit von Schröck so einiges vorgenommen. Das Spiel verlief aber zunächst eher in ruhigem Fahrwasser, und keine der Mannschaften konnte sich große Feldvorteile erspielen. Die Gäste mit ihrem Verbandsliga-Goalgetter Felix Baum kamen etwas besser in die Partie und zeigten mehr Drang zum gegnerischen Tor, sodass der Führungstreffer durch einen Foulelfmeter nicht überraschend fiel (30.). Marcel Markovic hatte an der Strafraumgrenze etwas zu viel Körperkontakt zu seinem Gegner Felix Baum, der folgerichtig fiel und den Strafstoss überlegen einschob. Insgesamt zeigten die Gäste den etwas abgeklärteren Fußball, die FCD-Offensive blieb in dieser Phase einiges schuldig. David Röhrig und Kim waren noch die Aktivposten bis hier hin, aber viel mehr als Annäherung an den gegnerischen Strafraum sahen die Zuschauer nicht. Auch Breidenbachs Afriyie machte gehörig Dampf, sodass die knappe Führung zur Halbzeit in Ordnung ging. Die zweite Halbzeit sollte nun seitens der Behr-Elf wesentlich dynamischer und druckvoller daherkommen, und das tat sie dann auch. Vor allem durch die Einwechslungen von Markus Neugebauer und Keisuke Nagasawa kam neuer Schwung ins Spiel ; vor allem über die linke Seite machte nun Jung Hun Kim immer wieder von seiner enormen Schnelligkeit Gebrauch und verlud seinen Gegenpart des öfteren. So auch in der 65. Minute, als er sich bis zur Grundlinie durchsetzte und David Röhrig mustergültig bediente, der mit einem Flugkopfball aber um Sekundenbruchteile zu spät dran war. Dann kam Nagaswa in der 71. Minute zentral zum Schuss, doch die Querlatte verhinderte den nunmehr bereits verdienten Ausgleich. Auch hier hatte Kim von links eine super Vorarbeit geleistet. Jetzt begann die beste Phase der Behr-Elf, die Breidenbacher kamen  nur noch ein einziges Mal gefährlich vor den Kasten von Rokas Kazdailis, der allerdings in höchster Not retten konnte. Der hochverdiente Ausgleich fiel schließlich mit dem Schlusspfiff. Durch die Viererkette der Gäste hindurch erreichte Kim ein Superpass aus dem Mittelfeld, den der beste FCD-Recke an diesem Tag überlegen abschloss (90.). Insgesamt gesehen war das ein hochverdienter Punktgewinn gegen den Tabellendritten, der die Moral für die kommenden Aufgaben gegen VfB Gießen und Biebrich 02 sicherlich wieder ansteigen lässt. Nicht wenige an diesem Nachmittag waren der Meinung, dass sich die FCD-Elf wegen ihrer spielerischen Qualitäten keine Sorgen um Abstiegsängste machen muss.

FC Dorndorf :
Kazdailis, M. Groß, Chr. Groß, Oshima, Hardt, Markovic (46. Neugebauer), Kröner, Görgülü, Kim, Kretschmann (62. Nagasawa), Röhrig

Aufstellung FV Breidenbach :
T. Dünhaupt, Müller, Heinz, Wagner, Baum, Afriyie, Schmitt, Hinterlang, Yildirim, Novakov, Reiprich. Gelbe Karten für Wagner, Baum, Afriyie, Schmitt und Yildirim.

Tore : 0:1 Baum (30., FE), 1:1 Kim (90.)

Gelbe Karten : Hardt, Chr. Groß, Kretschmann, Markovic (Dorndorf) ; Müller, Yildirim, Reiplich (Breidenbach)
Rote Karten : keine
Zuschauer : 130
Schiedsrichter : Panzer (Butzbach)

 

Unsere Sponsoren
<<  Oktober 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  1  2  3  4  5  6  7
  8  91011121314
15161718192021
22232425262728
293031