Verbandsliga Mitte FC Dorndorf   -   FC Germania Schwanheim      1:3   (0 :2)

Pressebericht
Von Joachim Lahnstein

Im Spiel gegen die Germania aus Schwanheim machte sich bereits früh das Fehlen von David Röhrig, Kilic Görgülü und Masahiro Oshima bemerkbar. Die Schwarz-Weißen kamen nur schwer in die Gänge und konnten sich lediglich durch Kim und Nagasawa sog. halbe Chancen erarbeiten. Die Gäste ihrerseits bauten auf ruhige Spieleröffnung, konnten sich aber bis zur 30. Minute nicht entscheidend durchsetzen. Das änderte sich plötzlich, als binnen zwei Minuten durch zwei sog. Sonntagsschüsse von Ayadi und Tekin das Spiel die entscheidende Wendung nahm (30. und 32.). Der Schock saß tief beim FCD, das Glück der Gäste machte sie nun ballsicher und souveräner. Kurz vor der Halbzeit konnte sich Alvarez noch mit einer Glanzparade gegen einen Nagasawa-Schuss auszeichnen.
Mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch eröffneten die Behr-Schützlinge die zweite Hälfte und wurden auch prompt mit dem Anschlusstreffer belohnt. Marvin Kretschmann wurde lang geschickt, legte schön zurück auf Moritz Steul, der mit einem sehenswerten Schuss in die linke Ecke Alvarez überwand (50.). Jetzt waren die Dorndorfer am Drücker. Aber außer einer Vielzahl von Ecken ohne anschließende Gefahr vor dem Gästetor sprang nichts heraus. Die Anspiele in die Spitze durch Florian Kröner fanden zu selten ihr Ziel, zu wenig durchschlagskräftig war insgesamt die FCD-Offensive. So kam es wie so oft im Fußball. Der erste ernsthafte Angriff der Schwanheimer in der zweiten Hälfte führte zur 3:1 – Führung. Nach einem Freistoß von halblinks war Gara Ali zur Stelle und hämmerte aus kurzer Distanz und unhaltbar für Kesseler das Leder in die Maschen (69.). Ein richtiges Aufbäumen konnte nun aber niemand der Zuschauer mehr bei den Dorndorfern erkennen. Sie mussten sich nach einer mäßigen Leistung einer effektiv und clever auftretenden Mannschaft aus Schwanheim verdient geschlagen geben.

FC Dorndorf  :
Kesseler, M. Groß, Chr. Groß, Kröner, Markovic, Kim, Neugebauer, Hardt (42. Steul), Kretschmann, Steul, Nagasawa (73. Salih)

Germania Schwanheim:
 Alvarez, Okan, Mbenoun, Fouad (81. Sancak), S. Müller, Gara Ali, Tekin (77. Sauvaget), Ayadi (60. Bogdanovic) A. Müller, Kertel, Hinrichsen
Tore :  0:1 Ayadi (30.), 0:2 Tekin (32.), 1:2 Steul (50.), 1:3 Gara Ali (69.)

Gelbe Karten : Markovic, Chr. Groß (Dorndorf) ; S. Müller, Bogdanovic, Mbenoun (Schwanheim)
Gelb-Rote Karten : keine
Rote Karten :     
Schiedsrichter : Christian Schröder (Frankfurt)
Zuschauer : 120

Unsere Sponsoren
<<  Oktober 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  1  2  3  4  5  6  7
  8  91011121314
15161718192021
22232425262728
293031